• Do. Feb 29th, 2024

    Sankei Real Estate diversifiziert Portfolio mit Hotelübernahmen in Japan

    Von

    Feb 5, 2024
    Sankei Real Estate Diversifies Portfolio with Hotel Acquisitions in Japan

    Sankei Real Estate, ein an der TSE gelisteter REIT, passt sich dem sich verändernden Immobilienmarkt in Japan an, indem es drei Hotels im ganzen Land erwirbt. Diese Entscheidung erfolgt parallel zum Verkauf von Büroimmobilien in Tokio und Osaka im Wert von 34 Milliarden Yen (232 Millionen US-Dollar), wobei die Hälfte der Erlöse für den Hotelkauf verwendet wird.

    Die Entscheidung, den Fokus von Büroimmobilien auf Hotels zu verlagern, basiert auf der veränderten Büroumgebung infolge der COVID-19-Pandemie. Der Manager des Trusts erkennt die Auswirkungen von Remote-Arbeit und anderen neuen Formen der Arbeit auf die Büronachfrage und sieht in einer Portfolioanpassung eine Notwendigkeit.

    Investoren stürzen sich ebenfalls in japanische Hotelmöglichkeiten, was zu einem deutlichen Anstieg der Transaktionen im Gastgewerbe in Japan führt. In den ersten neun Monaten von 2023 wechselten Hotels im Wert von 522,2 Milliarden Yen den Besitzer, was einem Anstieg von 44 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das wachsende Interesse an Hotels als Investitionen zeigt sich auch in der strategischen Maßnahme von Sankei Real Estate.

    Eines der Hotels, das Sankei Real Estate erworben hat, ist das Grids Premium Hotel Osaka Namba, das sich in Japans drittgrößter Stadt befindet. Dieses 142-Zimmern-Hotel im Wert von 7,8 Milliarden Yen bietet einen bequemen Zugang zu beliebten Attraktionen wie dem Osaka-Schloss und dem Universal Studios Japan.

    Die verbleibenden beiden Hotels, die von Hotel Intergate betrieben werden, tragen weitere 319 Zimmer zum Portfolio von Sankei Real Estate bei. Diese Übernahmen entsprechen der neuen Anlagepolitik des Trusts, die auf die Diversifizierung der Vermögensarten und die Reduzierung der Büroexposition abzielt.

    Durch die Diversifizierung ihres Portfolios strebt Sankei Real Estate an, Risiken zu mindern und sich an die sich ändernde externe Umgebung anzupassen. Der kürzliche Rückgang des Nettogewinns des Unternehmens hat die Notwendigkeit dieser strategischen Umstellung weiter verstärkt.

    Mit dem Abschluss dieser Transaktionen bis Februar wird Sankei Real Estate seine Büroexposition deutlich reduzieren und sich für den Erfolg im sich entwickelnden japanischen Immobilienmarkt positionieren.

    FAQ-Bereich:

    1. Warum erwirbt Sankei Real Estate drei Hotels in Japan?
    Sankei Real Estate erwirbt drei Hotels in Japan, um sich an den sich verändernden Immobilienmarkt anzupassen. Sie verlagern ihren Fokus von Büroimmobilien auf Hotels aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Büroumgebung und des wachsenden Interesses an Hotels als Investitionen.

    2. Wie viel Geld wird Sankei Real Estate aus dem Verkauf ihrer Büroimmobilien in Tokio und Osaka erhalten?
    Sankei Real Estate wird 34 Milliarden Yen (232 Millionen US-Dollar) aus dem Verkauf ihrer Büroimmobilien in Tokio und Osaka erhalten.

    3. Wie wird Sankei Real Estate die Erlöse aus dem Verkauf ihrer Büroimmobilien verwenden?
    Die Hälfte der Erlöse, 17 Milliarden Yen (116 Millionen US-Dollar), wird für den Kauf der Hotels verwendet.

    4. Was ist der Grund für Sankei Real Estates Entscheidung, den Fokus von Büroimmobilien auf Hotels zu verlagern?
    Die Entscheidung basiert auf der veränderten Büroumgebung infolge der COVID-19-Pandemie und der Auswirkung von Remote-Arbeit und neuen Formen der Arbeit auf die Büronachfrage. Sankei Real Estate erkennt die Notwendigkeit einer entsprechenden Portfolioanpassung.

    5. Was ist der aktuelle Trend bei Transaktionen im Gastgewerbe in Japan?
    Es kam zu einem deutlichen Anstieg der Transaktionen im Gastgewerbe in Japan, mit einem Wert von 522,2 Milliarden Yen an Hotels, die in den ersten neun Monaten von 2023 den Besitzer wechselten. Dies entspricht einem Anstieg von 44 % gegenüber dem Vorjahr und zeigt ein wachsendes Interesse an Hotels als Investitionen.

    Definitionen:

    1. REIT: Real Estate Investment Trust – ein Unternehmen, das Einkommen generierende Immobilien besitzt, betreibt oder finanziert.
    2. TSE: Tokyo Stock Exchange – die größte Börse in Japan.
    3. JPY: Japanischer Yen – die Währung Japans.
    4. COVID-19: Coronavirus-Krankheit 2019 – eine globale Pandemie, verursacht durch das neuartige Coronavirus.
    5. Portfolio: Eine Sammlung von Finanzanlagen, die von einer Einzelperson, einem Unternehmen oder einer Organisation gehalten werden.

    Vorgeschlagene verwandte Links:
    – Offizielle Website von Sankei Real Estate
    – Japan Travel
    – Japan Research Institute