• Do. Feb 29th, 2024

    Die Zukunft des gewerblichen Immobilienmarktes in Malaysia: Aufkommende Trends und Investitionsmöglichkeiten

    Von

    Feb 5, 2024
    The Future of Commercial Real Estate in Malaysia: Emerging Trends and Investment Opportunities

    Der gewerbliche Immobilienmarkt in Malaysia steht im Jahr 2024 vor Stabilität und Wachstum, getrieben von verschiedenen Faktoren wie ausländischen Direktinvestitionen (FDI), einer stabilen Wirtschaft und zukünftigen Entwicklungen im Land. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage von Knight Frank Malaysia zeigt, dass der Immobilienmarkt in Malaysia im Jahr 2023 Widerstandsfähigkeit und Stärke gezeigt hat und eine positive Aussicht für das kommende Jahr bietet.

    Eine der wichtigsten Erkenntnisse der Umfrage ist die Erwartung von steigenden FDI aufgrund besserer wirtschaftlicher Bedingungen. Insbesondere der Produktionssektor wird voraussichtlich weiterhin Investitionen aufgrund der Verfügbarkeit von Ressourcen und eines förderlichen Ökosystems anziehen. Dieser Einfluss von FDI wird voraussichtlich einen positiven Einfluss auf den gewerblichen Immobilienmarkt haben.

    Die Umfrage zeigt auch das wachsende Interesse an alternativen Investitionen wie Serviced Residences und Gewerbeparks. Mit dem Anstieg der Nachfrage nach Rechenzentren in der Asien-Pazifik-Region erlebt der gewerbliche Immobilienmarkt in Malaysia eine Wiederbelebung nach der Pandemie. Diese aufkommenden Trends spiegeln sich in sich wandelnden Arbeitspräferenzen und technologischen Fortschritten wider.

    Im Hinblick auf den Haushalt 2024 stellte die Mehrheit der Befragten fest, dass er keine Auswirkungen auf den gewerblichen Immobilienmarkt hat. Trotz globaler Herausforderungen herrscht insgesamt Optimismus über die wirtschaftliche Leistung Malaysias, die digitale Entwicklung und den Immobilienmarkt. Diese positive Stimmung wird durch Faktoren wie einen robusten Arbeitsmarkt, positive Verbraucherstimmungen und eine günstige politische Stabilität getrieben.

    Für das Jahr 2024 wird erwartet, dass Investitionen in den Einzelhandel, das Gesundheitswesen und den Bildungs-/Institutionalbereich zunehmen. Auf der anderen Seite wird nur geringes Interesse an Büro- und Industrie-/Logistikbereichen beobachtet. Der Hotel- und Freizeitsektor wird voraussichtlich einen ähnlichen Trend wie 2023 beibehalten.

    Investitionsmöglichkeiten in Serviced Residences/Hotels sind insbesondere in etablierten Gebieten wie dem Klang Valley, Penang und Sabah attraktiv. Der zunehmende Tourismus und die Wiederbelebung der Hotelbranche nach der Pandemie tragen zu dieser positiven Aussicht bei. Industrie-/Gewerbeparks in Regionen wie dem Klang Valley, Penang und Johor ziehen ebenfalls Investoren an, die Chancen in Logistik- und Industriezentren suchen, da die digitale Wirtschaft weiterhin wächst.

    Der gewerbliche Immobilienmarkt in Malaysia befindet sich in einem Wandel, der durch sich ändernde Präferenzen, wirtschaftliche Bedingungen und technologische Fortschritte vorangetrieben wird. Mit einer stabilen und positiven Umgebung im Jahr 2024 können Investoren vielfältige Möglichkeiten in aufstrebenden Sektoren und Regionen erkunden. Indem sie wachsam und gut informiert bleiben, können Stakeholder fundierte Entscheidungen treffen und das Potenzial der sich entwickelnden gewerblichen Immobilienlandschaft in Malaysia nutzen.

    Häufig gestellte Fragen zum gewerblichen Immobilienmarkt in Malaysia im Jahr 2024:

    1. Welche Faktoren garantieren Stabilität und Wachstum auf dem gewerblichen Immobilienmarkt in Malaysia im Jahr 2024?
    – Der gewerbliche Immobilienmarkt in Malaysia steht im Jahr 2024 vor Stabilität und Wachstum dank Faktoren wie ausländischen Direktinvestitionen (FDI), einer stabilen Wirtschaft und zukünftigen Entwicklungen im Land.

    2. Wie wird erwartet, dass sich ausländische Direktinvestitionen (FDI) auf den gewerblichen Immobilienmarkt auswirken?
    – Aufgrund besserer wirtschaftlicher Bedingungen wird erwartet, dass die erhöhte FDI, insbesondere im Produktionssektor, einen positiven Einfluss auf den gewerblichen Immobilienmarkt in Malaysia hat.

    3. Welche aufkommenden Trends sind im gewerblichen Immobilienmarkt in Malaysia erkennbar?
    – Es gibt ein wachsendes Interesse an alternativen Investitionen wie Serviced Residences und Gewerbeparks, was sich in sich wandelnden Arbeitspräferenzen und technologischen Fortschritten widerspiegelt. Der Anstieg der Nachfrage nach Rechenzentren in der Asien-Pazifik-Region trägt ebenfalls zur Wiederbelebung des gewerblichen Immobilienmarktes in Malaysia bei.

    4. Wie ist die Aussicht auf die wirtschaftliche Leistung Malaysias und den Immobilienmarkt?
    – Trotz globaler Herausforderungen herrscht insgesamt Optimismus über die wirtschaftliche Leistung Malaysias, die digitale Entwicklung und den Immobilienmarkt. Faktoren wie ein robuster Arbeitsmarkt, positive Verbraucherstimmungen und eine günstige politische Stabilität tragen zu dieser positiven Stimmung bei.

    5. Welche Teilsektoren werden voraussichtlich im Jahr 2024 vermehrte Investitionen verzeichnen?
    – Investitionen in den Einzelhandel, das Gesundheitswesen und den Bildungs-/Institutionalbereich werden voraussichtlich im Jahr 2024 zunehmen. Allerdings besteht nur geringes Interesse an Büro- und Industrie-/Logistikbereichen, während der Hotel- und Freizeitsektor einen ähnlichen Trend wie 2023 beibehalten wird.

    6. In welchen Bereichen Malaysias bieten sich attraktive Investitionsmöglichkeiten in Serviced Residences/Hotels?
    – Etablierte Gebiete wie das Klang Valley, Penang und Sabah bieten besonders attraktive Investitionsmöglichkeiten in Serviced Residences/Hotels. Der zunehmende Tourismus und die Wiederbelebung der Hotelbranche nach der Pandemie tragen zu dieser positiven Aussicht bei.

    7. Welche Regionen Malaysias ziehen Investoren an, die Chancen in Logistik- und Industriezentren suchen?
    – Regionen wie das Klang Valley, Penang und Johor ziehen Investoren an, die Chancen in Logistik- und Industriezentren suchen, da die digitale Wirtschaft weiterhin wächst.

    Definitionen von Schlüsselbegriffen und Fachjargon:
    – Ausländische Direktinvestitionen (FDI): Investitionen, die von einem Unternehmen oder einer Privatperson aus einem Land in ein Unternehmen in einem anderen Land getätigt werden, mit dem Ziel, ein langfristiges Interesse und eine Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen.
    – Serviced Residences: Wohnungen, die ähnliche Dienstleistungen und Annehmlichkeiten wie Hotels bieten, wie z. B. Reinigungsservices, Concierge-Dienste und Freizeiteinrichtungen.
    – Gewerbeparks: Geplante Gebiete, die für die industrielle Entwicklung konzipiert sind und mit Infrastruktur und Einrichtungen ausgestattet sind, um industrielle Unternehmen anzuziehen und aufzunehmen.
    – Asien-Pazifik: Die geografische Region, die Länder in Ostasien, Südasien, Südostasien und Ozeanien umfasst.
    – Haushalt 2024: Bezieht sich auf den Finanzhaushaltsplan und die Zuweisungen für das Jahr 2024, die von der Regierung oder den zuständigen Behörden festgelegt werden.

    Vorgeschlagene verwandte Links:
    – Knight Frank – Die offizielle Website von Knight Frank Malaysia, der Organisation, die die in dem Artikel erwähnte Umfrage durchgeführt hat.